FRAGEN UND ANTWORTEN ÜBER DIE HAAR-TRANSPLANTATION

1-Fallen die Haare nach der Transplantation aus, wenn Ja, wann fangen sie wieder an zu wachsen?

Antwort: Die lebenden Haarwurzel brechen 15 Tage nach der Transplantation und fallen ab. Dieser Verlust beschädigt nicht die Wurzeln, sie bleiben erhalten. Der Verlust kann bis zu 2 Monate anhalten, danach, ab dem 3. Monat, fangen die Wurzeln zu sprießen und zu wachsen an, diese Wachstumsphase hält zwischen 6 und 12 Monate an.

2-WIE LANG SOLLTEN DIE HAARE BEI DER HAAR-TRANSPLANTATION SEIN?

Antwort: Damit vor der Haar-Transplantation die Haarwurzeln leicht zu entnehmen sind, sollten die Haare auf Nr. 1 geschnitten werden. Der Grund dafür ist, dass die Punch, die wir bei der Gewebeentnahme im Nackenbereich verwenden, einen Durchmesser von 0,7 oder 0,8 mm haben. Damit wir den Haarwurzel in die Spitzen ziehen können, müssen wir die Haare im Nacken auf 1 cm schneiden.

3-KÖNNEN IN DEN BEREICHEN, WO DIE WURZELN ENTNOMMEN WERDEN, NOCHMAL HAARE NACHWACHSEN?

Antwort: In den Bereichen, in denen Haare entnommen wurden, wachsen keine Haare nach. Der Grund dafür ist, dass an dieser Stelle das Haar samt Gewebe und Wurzel entnommen wird. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dass der Nackenbereich die nötige Produktivität besitzt und der Entnehmer die Entnahmen im richtigen Verhältnis und in richtiger Verteilung durchführt. Danach wachsen die Haare, die nicht entnommen wurden und überdecken den Bereich ohne Narben und Spuren.

4- INWIEWEIT IST NACH DER HAAR-TRANSPLANTATION EIN NATÜRLICHES AUSSEHEN GEWÄHRLEISTET?

Antwort: Das Wichtigste hier ist, dass man eine richtige Stirnlinie bestimmt und im richtigen Winkel und in der richtigen Stärke einen Kanal öffnet. Wenn man keine richtige Stirnlinie bestimmt und Kanäle nicht in der richtigen Richtung öffnet, entsteht durch die durchgeführte Transplantation, fern von jeglicher Natürlichkeit, ein störendes Bild für den Patienten. Wenn der Experte, der

diese Behandlung durchführt, Geschick und Know-how besitzt, und die oben genannten Bedingungen einhält, wird Ihr Äußeres ganz natürlich wirken.

5-WACHSEN MEINE HAARE / KANN ICH MEINE HAARE LÄNGER WACHSEN LASSEN?

Antwort: Die verpflanzten Haare wachsen genauso wie Ihre vorhandenen Haare. Nachdem sie die Wachstumsphase erreicht haben, können Sie Ihre transplantierten Haare, so lange Sie möchten, wachsen, tönen und frisieren lassen. Aber wir möchten, dass Sie hierfür 1 Jahr warten. Danach dürfen Sie mit Ihren Haaren Alles machen.

6-WIE LANGE DAUERN DIESE BEHANDLUNGEN?

Antwort: Die Behandlungen dauern durchschnittlich zwischen 6 und 8 Stunden, variiert je nach der Anzahl der Transplantate, die verpflanzt werden sollen.

7-WIE HOCH SIND DIE DURCHSCHNITTLICHEN KOSTEN?

Antwort: Preisbereich variiert je nach Haaröffnungen. Unsere Angebote beinhalten die Medikamente, Shampoos, Lotionen und 2 Sitzungen PRP, die der Patient nach der Behandlung in Anspruch nimmt.

8-IN WELCHEN FÄLLEN KANN KEINE HAAR-TRANSPLANTATION DURCHGEFÜHRT WERDEN?

Antwort: Eine Transplantation kann nicht durchgeführt werden, wenn im Nackenbereich des Patienten die Haare unzureichend sind oder er unter einer chronischen Krankheit (Herz, Bluthochdruck, Diabetes, CA und so weiter) leidet, wenn er gegen die zu verwendenden Anästhetika allergisch ist, unter einer Hautkrankheit leidet, die nicht behandelbar ist. In der Voruntersuchung wird der Patient gefragt, ob er unter diesen Krankheiten leidet und man erwartet, dass er in dieser Sache uns informiert.

9- ENTSTEHEN NARBEN UND WANN HEILEN SIE?

Antwort: Da wir heutzutage die Transplantationen nach der FUE-Methode durchführen und die Haarwurzel einzeln aus dem Spenderbereich entnommen werden, entstehen keine Narben. Innerhalb von wenigen Tagen heilt der Spenderbereich. Da die Kanäle in dem zu transplantierenden Bereich in der

Graftbreite und der Graftgröße ist, bleiben keine Narben zurück. Es entstehen keine Situationen, die das tägliche Leben des Patienten beeinflussen können.

10- AB WELCHEM ALTER KANN MAN HAAR-TRANSPLANTATIONEN DURCHFÜHREN LASSEN?

Antwort: Jeder, der keine gesundheitlichen Probleme hat und zwischen 20 und 70 Jahre alt ist, kann eine Haar-Transplantation machen lassen.

11-WORAUF SOLLTE MAN NACH EINER TRANSPLANTATION ACHTEN?

Antwort: Die ersten 72 Stunden nach der Transplantation sind sehr wichtig. Der Transplantationsbereich darf nach der Transplantation bis zu dem Tag, den der Experte bestimmt, auf keinen Fall gewaschen werden. Nach der Transplantation müssen Sie die ersten 3 Tage in einem Winkel von 45 Grad seitlich schlafen. In der ersten Woche nach der Transplantation sollte man vom schweren Arbeiten, Geschlechtsverkehr und Alkohol fern bleiben. Außerdem sollte man darauf achten, dass man die behandelte Stelle nicht anstößt. Nach dem ersten Waschen muss der Patient 15 Tage lang, wie ihm beschrieben wurde, mit sanften Bewegungen die Haare waschen und dadurch die Verkrustungen in diesem Bereich entfernen. Außerdem sollte er 2 Monate lang keinen Hamam und keine Sauna besuchen und schwere Sportarten nicht ausführen. Während dieser 2 Monate sollte er von der Sonne fern bleiben und nicht ins Meer gehen. Auch sollte er Regen und Staub vermeiden. In den ersten 6 Monaten sollten die Haare in dem transplantierten Bereich nicht mit dem Rasierer, sondern mit der Schere geschnitten werden. Haartönungen sollten nicht angewandt werden, bis die Haare ganz gewachsen sind.

12-WIE WIRD DIE RICHTUNG DER HAARE EINGESTELLT?

Antwort: Die Haarrichtungen werden bei der Öffnung der Stellen für die Wurzeln bestimmt. Durch Kanäle, die nach Ihren Haaren geöffnet werden, können Sie, sobald die Haare gewachsen sind, sie in jede beliebige Richtung kämmen. Hier ist es wichtig, dass derjenige, der die Kanäle öffnet, ein Experte ist. Bei falsch geöffneten Kanälen könne Ihre Haare aufrecht sein oder sich in alle Richtungen neigen.

13- FALLEN DIE VORHANDENEN HAARE AUS?

Antwort: Die Haare in dem Spenderbereich werden schneller wachsen, da an der Stelle die Blutversorgung steigen wird. Ebenfalls werden die vorhandenen Haare in dem zu verpflanzenden Bereich nicht aufgrund der Transplantation beschädigt, solange die Kanäle richtig geöffnet werden. Und da im Heilungsprozess auch die Blutversorgung steigen wird, werden die Haare dort dadurch versorgt. Doch wenn Sie genetisch bedingt zu Haarausfall neigen, können Sie in den Bereichen, an denen keine Transplantation durchgeführt wurde, Haare verlieren. Dies gilt nicht für die Nackenhaare.

14- FALLEN DIE TRANSPLANTIERTEN HAARE AUS?

Antwort: Transplantierte Haare fallen mit der Zeit nicht aus. Der Grund hierfür ist, dass die Nackenhaare der Männer, da sie so codiert sind, genetisch bedingt nicht ausfallen können. Somit behalten Sie die Transplantierten Haare Ihr Leben lang.

15-HAT MAN NACH DER TRANSPLANTATION SCHMERZEN?

Antwort: Bei der Transplantation nach der FUE-Methode bekommt man nach der Behandlung keine Schmerzen. Sie können auf der behandelten Stelle bequem schlafen und werden keine Verspannungen, Schmerzen und Taubheit im Nacken spüren.

16- WAS IST GRAFT? WIEVIEL GRAFTS KÖNNEN IN EINER SITZUNG TRANSPLANTIERT WERDEN?

Antwort: Grafts sind Gewebestücke mit Wurzeln, die man vom Nacken entnimmt. In jedem Graft befinden sich 1, 2 oder 3 Haarwurzeln. Die Zahl der zu transplantierenden Grafts variiert von Person zu Person, man entnimmt jedoch 3.500 bis 4.500 Grafts. Das entspricht einer Haaranzahl von etwa 10.000 und 13.000. Der Versuch, mehr zu entnehmen, kann zu irreversiblen Traumas im Nacken führen.